Hilfe und Vorsorge


Beerdigungsinstitut - Bestattungshaus Berlin

Der Tod gehört zum Leben. Das ist auch der Grund dafür, warum sich viele Menschen schon zu Lebzeiten Gedanken darüber machen, wie Ihr letzter Weg auf Erden vonstattengehen soll.

Beerdigung oder Einäscherung? Eine Trauerfeier mit Musik oder ein Abschied im Stillen? Soll eine Rede gehalten werden, die noch einmal Erinnerungen wachruft? Es sind viele kleine Entscheidungen, die es da festzulegen gilt, die aber auch schriftlich fixiert werden müssen, damit auch alles so abläuft, wie Sie es sich vorgestellt haben. Dabei sind Sie nicht allein.

Wir helfen Ihnen dabei, schon jetzt Ihre eigene Bestattung zu planen. Auf diese Weise erhalten Sie die Sicherheit, dass alles genau so läuft, wie Sie es verfügen und können Ihren Angehörigen nicht nur Bürokratie, sondern auch Kosten ersparen.

Jetzt gratis beraten lassen

Wir erstellen mit Ihnen Ihre Bestattungsverfügung


Gemeinsam legen wir fest, welche Art Bestattung Sie sich wünschen, wie die Trauerfeier verlaufen soll, wie Ihre letzte Ruhestätte aussehen soll und auch, welche Personen bei Ihrem Ableben benachrichtigt werden sollen. Das alles (und vieles mehr) fassen wir in einer sogenannten Bestattungsverfügung schriftlich zusammen.

Wichtig: So eine Bestattungsverfügung ist nur dann rechtlich bindend, wenn Sie diese handschriftlich verfasst haben, sie von drei Zeugen unterzeichnet und darüber hinaus notariell beglaubigt ist. Sie haben aber jederzeit die Möglichkeit, Änderungen vorzunehmen.

Wir sprechen mit Ihnen auch die Kosten für Ihre Bestattungsverfügungen durch, sodass Sie sichergehen können, dass alles wirklich so abläuft, wie Sie das wünschen.

Jetzt meinen Termin vereinbaren
Bestatter Berlin

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie oftmalig gestellte Fragen zum Thema Sterbefall, Bestattung, Friedhofsgebühren, und vielen mehr…

Als allererstes muss ein Arzt verständigt werden um den Tod festzustellen und die Todesbescheinigung auszustellen. Nun werden die engsten Verwandten kontaktiert und parallel ein Bestatter konsultiert.

Am wichtigsten ist der Personalausweis und die Geburtsurkunde. Bei vermählten, verwitweten oder geschiedenen wird unter anderem auch die Heirats-, Sterbe- bzw. die Scheidungsurkunde benötigt.

In Deutschland gilt bundesweit eine Sargpflicht bei der Kremierung. Es handelt sich hierbei um so genannte Verbrennungssärge/Einäscherungssärge.

Die Kosten richten sich in erster Linie nach der Bestattungsart, dem Ort der Beisetzung, der Grabstelle und den individuellen wünschen des Verstorbenen bzw. der Angehörigen. Die üblichen Gesamtkosten einer Beerdigung variieren stark.

Die derzeitigen Friedhofsgebühren für eine Wahlgrabstätte in Berlin betragen ca. 1016 Euro. Dies beinhaltet die Verwaltungs-, Friedhofs-, und Bestattungsgebühr. Ebenfalls ist die Nutzung der Feierhalle im Preis mit inbegriffen. Die Grabstätte muss immer für mindestens 20 Jahre gemietet (Ruhezeit).

Um seinen Angehörigen die Kosten für die Beisetzung zu ersparen, lohnt es sich schon zu Lebzeiten dafür etwas zurückzulegen oder vorzusorgen, u.a. in Form eines Vorsorgevertrages beim Bestatter.

Leider ist es in Deutschland nicht erlaubt die Asche der Verstorbenen mit nach Hause zu nehmen.

In diesem Fall übernimmt in der Regel der Staat die Kosten der Bestattung, falls keine finanzielle Möglichkeit besteht bzw. die Voraussetzungen für das Sozialamt erfüllt werden.

Frühestens 48 Stunden, bzw. 14 Tage nach dem Tod muss eine Bestattung stattfinden.

Download Checkliste

Tragen Sie Ihre E-Mailadresse ein und erhalten Sie unsere Checkliste als pdf-Druckversion bequem zur weiteren Verwendung in Ihr E-Mailpostfach.

    Eine Sterbegeld­versicherung deckt alle Kosten

    Niemand weiß, wann ihm die Stunde schlägt und nicht jeder hat gleich mehrere tausend Euro auf der hohen Kante, um für die Kosten der eigenen Beerdigung aufzukommen. Wie angenehm, dass es eine Sterbegeldversicherung gibt. Sie übernimmt sämtliche Kosten, die für eine Beerdigung anfallen.

    Dabei geht es nicht nur um die reine Beisetzung: Auch Grabstein, Trauerfeier, Grabrede und etwa Blumenschmuck sind damit abgedeckt. Da die Versicherer unterschiedliche Konditionen haben, lohnt sich ein Vergleich. Unser Beerdigungsinstitut hat einen eigenen Finanzierer mit im Boot, der Ihnen gerne ein Angebot unterbreiten wird.

    Mein Angebot jetzt anfordern

    Jetzt einen Termin vereinbaren


      Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich beraten.

      Für den letzten Weg

      Lassen Sie uns Ihrem Verstorbenen die letzte Ehre erweisen mit einer würdevollen und authentischen Beisetzung. Unsere Antwort erhalten Sie innerhalb von zwei Stunden.

      BERLINER Beerdigungsinstitut
      Heerstr. 2 (Theodor-Heuss-Platz)
      14052 Berlin